ÜBER PRO JUVENTUTE

Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel zur persönlichen und gesellschaftlichen Entwicklung überall auf der Welt. Besonders wichtig ist es, Kinder am Beginn ihres Schul- und Bildungsweges unabhängig vom Einkommen der Eltern ganzheitlich zu fördern.

Die Stiftung pro juventute leistet hierzu einen Beitrag und finanziert seit 2001 Schulprojekte in Sri Lanka. Sie betreibt an der Westküste sowie in der Teeregion im Landesinneren der Insel zwei Vorschulen. Dort lernen und spielen mehr als 250 Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren in insgesamt neun Klassen.

Die Vorschulkinder stammen überwiegend aus mittelosen Fischer-, Landarbeiter- und Teepflückerfamilien. Ihre Eltern können das Entgelt für eine private, kostenpflichtige Vorschule nicht bezahlen. Öffentliche Vorschulen gibt es in Sri Lanka nicht.

pro juventute bietet diesen Kindern kostenfreien Vorschulunterricht und ermöglicht ihnen so einen gleichwertigen Start in der staatlichen Grundschule.