UNSERE PROJEKTE

Vorschule in Ahungalla und Katuwila (Westküste)
Unsere Vorschule an der Westküste verteilt sich auf die zwei Standorte Ahungalla und Katuwila, etwa 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Colombo. Dort unterrichten zwölf Lehrerinnen die Kinder in sechs Vorschulklassen nach Montessori-Grundsätzen. Dabei arbeiten wir mit der österreichischen Stiftung one world foundation (www.owf.at) zusammen, die sich seit 1995 vor Ort engagiert. Am ehemaligen Standort Wathuregama hatte der Tsunami im Jahr 2004 die Schulgebäude vollständig zerstört. pro juventute hat den Wiederaufbau der Vorschule in Ahungalla, im sicheren Hinterland, aus Spendenmitteln finanziert.

Vorschule in Diyatalawa (Teeregion/Hochland)
Seit 2006 betreibt pro juventute eine Vorschule mit drei Klassen in Diyatalawa, einem Ort in der Teeregion des zentralen Hochlandes. Neben dem Vorschulunterricht fördern die Pädagog*innen das gegenseitige Verständnis der verschiedenen dort lebenden Ethnien (Singhalesen/Tamilen) und Religionen (Hindus, Buddhisten, Muslime, Christen). Sie leisten damit bereits bei den Kleinsten wichtige Integrationsarbeit.

Seit 2009 gibt es an diesem Standort auch Englischkurse für Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren. Für die Mütter der Vorschulkinder und andere Frauen bieten wir seit 2012 einen Kurs für textiles Gestalten und Schneidern an. Nach dem einjährigen Lehrgang erhalten die Teilnehmerinnen ein Zertifikat, das ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtert.